los.training

Unser Vorbild sind die Kinder. Was machen Kinder anders?

  1. Sie sind beim ihrem Tun voll konzentriert.
  2. Sie sind selbstbewusst.
  3. Alles was sie tun ist konstruktiv.

1. Konzentrieren heißt im Gleichgewicht sein

Konzentrieren heißt im Gleichgewicht sein
Konzentration

Um in einen inneren und äußeren Gleichgewichtszustand zu kommen, müsst Ihr zuerst Behinderndes loslassen und dann die Welt mit Euren Sinnen neu wahrnehmen lernen.

 


2. Selbstbewusstsein heißt seine Begabungen bewusst einsetzen

Selbstbewusstsein heißt seine Begabungen bewusst einsetzen
Die multiplen Begabungen

Wer ist besonders begabt? Jemand der sich in der Schule abmüht, um zu guten Noten zu kommen, oder jemand der seinen individuellen Lernstil gefunden hat und mit viel weniger Anstrengung seine Ziele erreicht?

In unserem LOS-Training lernt Ihr genau die Begabungen kennen, die  in Euch besonders gut entwickelt sind. Die beste Nachricht dabei ist: Ihr braucht keine Schwächen bekämpfen, sondern nur Eure Stärken einsetzen.



3. Lernen heißt: Konstruktiv handeln

Konstruktiv handeln mit Euren Werten
Diese Werte sind Eure Erfolgsbasis

Es gibt nur 2 Arten des Handeln:

  • Konstruktiv heißt ... in der Wirkung aufbauend
  • Destruktiv heißt ... die Wirkung ist hemmend.

Wie können die Jugendlichen in der Schule wirklich handeln?

  • Zuhören ... etwas was sie meistens zu Beginn nicht verstehen.
  • Mitschreiben ... Inhalte, die sie nicht verstanden haben.
  • Miteinander reden ... wofür sie meistens bestraft werden.
  • Still sitzen .... heißt sich nicht bewegen.

Das muss nicht so sein!

 

Wir lernen Euch

  • konstruktiv zuhören heißt ...  sich Fragen überlegen:
    Fragen haben eine konstruktive Wirkung auf das Gehirn. Das ist für jedermann leicht überprüfbar. Wenn man auf eine Frage reagieren soll, muss man nachdenken, was man davon weiß. Wenn man statt der Frage ein Statement oder eine Erklärung hört, wird im Gehirn nur abgerufen: „Weiß ich schon!“ oder „Weiß ich nicht!“

  • konstruktiv mitschreiben heißt ... statt aufzuschreiben was die LehrerIn sagt, schreiben was Du dabei denkst.

  • konstruktiv mitreden heißt ... statt immer zu diskutieren, lernen einen konstruktiven Dialog zu führen.

  • konstruktiv lesen heißt ... statt die Worte zu lesen, die Bedeutungen (die Bilder) er Worte sehen und wie in einem Film ablaufen lassen.