Die multiplen Begabungen

Mit Intelligenz alle Probleme lösen
Die Multiplen Intelligenzen

Die Austestung der Intelligenz mittels des Intelligenzquotienten (IQ)  ist heute sehr umstritten. Trotzdem gilt der IQ noch immer als wichtigster Beweis für eine hohe Intelligenz, obwohl er nicht die geringste Aussagekraft in Hinblick auf die Fähigkeit besitzt, wichtige Probleme im Leben zu lösen und noch viel weniger auf die schöpferische Fähigkeit der Menschen, neue Ideen zu kreieren und in der Welt umzusetzen.

Der amerikanische Pädagoge Howard Gardner veröffentlichte als Reaktion darauf seine Theorie der „Multiplen Intelligenzen“ . Sie besagt, dass jeder Mensch Anteil an acht „multiplen“ Intelligenzbereichen hat, deren Vernetzung erst die Fähigkeit bestimmt, neue Gedanken zu formulieren und umzusetzen. Der entscheidende Gegensatz zur Theorie eines vorgegebenen Intelligenzquotienten ist es, dass nicht ein Intelligenzbereich entscheidend für den Erfolg ist, sondern dass die Kombination aller acht Bereiche jeder Mensch erreichen kann. Nach Howard Gardner gibt es nicht intelligentere und weniger intelligente Menschen, sondern jeder Mensch hat eine andere Art zu denken und kann damit Erfolg haben.

Linguistische Intelligenz - Wörter und Sätze leicht bilden können
Logisch-mathematische Intelligenz - Zahlen und logische Zusammenhänge begreifen
Musikalische Intelligenz - Töne und Rhythmen wahrnehmen
Räumliche Intelligenz - sich alles bildlich vorstellen
Körperlich-kinästhetische Intelligenz - Bewegung beim Denken ist wichtig
Interpersonale Intelligenz - mit anderen Menschen gemeinsam lernen
Intrapersonale Intelligenz - über das eigene Denken nachdenken können
Naturintelligenz - Vergleiche in der Natur suchen


Jeder Mensch hat Anteil an allen Intelligenzen. In unserer Akademie haben wir einen speziellen Test entwickelt, um erstens den Menschen ihre besondere Begabungs-Kombination bewusst zu machen und zweitens mit ihnen Werkzeuge zu erarbeiten, wie sie ihre Begabung am wirkungsvollsten für ihr Leben einsetzen können.